Bürgerbegehren initiiert

Liebe Hockey-Spieler und Freunde des Hockey-Clubs,

da die Stadt ihre Pläne zum Verkauf des Hockey-Platzes (samt Bolzplatz) weiter stringent verfolgt (s. Planungsausschuss vom 14.11.17), sehen wir uns gezwungen, alles in unserer Macht stehende zu unternehmen, um unseren Hockey-Platz inklusive Club-Gelände zu erhalten.

Deshalb haben wir uns – nach ausführlichen Diskussionen und Beratungen – entschlossen, ein Bürgerbegehren nach § 26 Abs.5 Nr. 5 GO NRW durchzuführen – in Kooperation mit den Fraktionen von „Bündnis 90/Die Grünen“ und der SPD.

Dieses werden wir in den nächsten Tagen beim Bürgermeister beantragen. Nach der Genehmigung (Prüfung auf formelle Korrektheit) haben wir eine Frist von 3 Monaten, um die entsprechenden Unterschriften zu besorgen. Wir brauchen 8% der Honnefer über 16 Jahre (ca. 1.750) – als Befürworter unseres Antrags. Bei einem zulässigen Begehren hat die Verwaltung die Pflicht die Antragsteller beim Verfahren zu beraten. Ein positives Bürgerbegehren hat direkt keine bindende Wirkung für den Stadtrat – aber eine aufschiebende – und mündet, wenn sie vom Stadtrat nicht angenommen wird, in einen Bürgerentscheid – der dann bindend wäre.

Über alle weiteren Details zu Unterschriftenlisten, Rahmenbedingungen, Zeiträume der Unterschriftensammlung, Orten von Aktionen etc. werden wir Euch zeitnah informieren!

Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung durch Euch alle!

Den genauen Wortlaut des initiierten Bürgerbegehrens könnt Ihr hier einsehen:
https://www.hockey-club-honnef.de/wp-content/uploads/2018/02/Buergerbegehren_Hockeyplatz.pdf

Mit sportlichen Grüßen
Euer Vorstand