R(h)einschläger weiter ohne Gegentor im Sektor Rheinland-Pfalz

Im herbstlichen Abschlussspiel der Feldsaion 2018 hatten die R(h)einschläger fulminant mit 4:0 gegen RW Koblenz gewonnen. Drei Tore erzielte dabei der entfesselt aufspielende DHB-Bronzenadelträger JensS nach traumhaften Vorlagen des ehemaligen Regionalligaspielers und (fast) Nationalmannschaftsbezwingers Piet.

Beim gestrigen Mini-Turnier haben die R(h)einschläger eindruckvoll unter Beweis gestellt, dass sie mittlerweile auch im taktischen Bereich eine komplett ausgebuffte Nummer sind. Statt den gefürchteten Goalgetter wieder im Sturm aufzubieten, haben sie ihn einfach ins Tor gestellt. Zack! Das führte zu einer komplett-mentalen Lähmung des Sturms von RW Koblenz und TuS Mayen. In vier Spielen blieben die Honnefer – natürlich auch aufgrund disziplinierter Abwehrarbeit – ohne Gegentor!

Jetzt galt es nur noch selbst die Buden vorne zu machen. Und da schlug gestern nach spektakulärem Aufbauspiel im starken Mittelfeld das Sturm-Duo Daniel und Bianca eiskalt zu. Ob mit der argentinischen Rückhand im Fallen, linksgedrehten Volleyschuss oder auch mal einfach über die Linie gestochert: Es klackte herrlich im Tor der Gegener!

Insgesamt muss man sagen, dass unser Kunstrasenspiel eine echte Augenweide ist. Schade nur, dass wir selbst keinen haben. Aber angeblich soll Kunstrasen ja ab demnächst verboten werden. Wegen Plastikstrudel und so. Man muss die Dinge nur aussitzen können 😉

Am Ende stand damit der unangefochtene Sieg der R(h)einschläger beim Mini-Turnier fest. Bei tollen Gastgebern mit frisch gezapftem Kölsch und Fingerfood nahm es seinen wohligen Ausklang.

Und am kommenden Montag steht direkt das nächste Spiel an: Wir freuen uns schon den BTHV bei uns zu Gast zu haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.